Bum art Produktion
Diese Seite teilen:
09.12.2013

G3 besticht durch Vielseitigkeit und Qualität

Der multifunktionsfähige Zünd G3 Cutter besticht durch seine Vielseitigkeit und Qualität.

Das Unternehmen Bum Art wurde 2005 von Saveli Bruskin gegründet. Bum Art produziert Werbeprodukte wie Schilder, POS, POP, Schaufensterdekorationen, Theaterdekorationen, kleine Druckaufträge, und vieles mehr. Zu den Kunden zählen SAMSUNG, MegaFon, Russian Standard, Sochi 2014. Das Unternehmen verfügt über einen Grossformatdrucker, einen Grossformatlaminator, einen Foliencutter, mehrere Drucker, einen Lasergravierer und einen Zünd G3 XL-3200. Zahlreiche Materialien werden verarbeitet: Folien, Textilien, Papier, Acryl, Alluminiumverbundplatten wie z. B. Dibond, Kartone, Wellpappe, Hartschaumplatten, Alluminium und Werbeartikel wie z.B. Kugelschreiber oder USB-Sticks.

Verschiedenste Materialien
Die Endbearbeitung war ein grosses Problem für Bum Art. Viele Aufträge wurden von Hand zugeschnitten oder an externe Dienstleister vergeben. Das Unternehmen war immer daran interessiert, den höchst möglichen Grad an Automatisierung für alle Produktionsprozesse zu erreichen. So sollte die neue Maschine verschiedenste Materialien schneiden und gleichzeitig konstant hohe Qualität liefern können. „Der multifunktionsfähige Zünd G3 Cutter war die beste Wahl für unser Unternehmen. Ein einzelner G3 Cutter in der entsprechenden Konfiguration löste unsere Probleme in der Endbearbeitung. Wir evaluierten den Cutter Markt und haben keinen besseren Cutter gefunden.“ berichtet Saveli Bruskin. „Wir wählten den Cutter mit 2 x 3 m Arbeitsfläche, weil es das Format für unsere typischen Anwendungen ist.“


Erweiterte Produktionskapazitäten
Der Zünd G3 XL-3200 erweiterte die Produktionskapazitäten und manuelle Arbeit wurde ersetzt. Aufträge können angenommen werden, die vorher abgelehnt werden mussten. Neue Kunden konnten gewonnen werden, aufgrund der Qualtität, die mit dem Zünd G3 Cutter produziert werden kann. Die Anzahl der Kunden sowie die Menge an Aufträgen erhöht sich ständig. Mit der Hilfe des Zünd G3 XL-3200 wird z. B. eine Kleinserie von Luxus-Postkarten produziert. Kleinsserien werden produziert, die durch Stanzen unwirtschaftlich sind. Ebenso können komplizierte Formen geschnitten und gefräst werden. Da der Cutter vorhersehbare, präzise und korrekte Ergebnisse und ebenso fehlerlose Schneidqualität liefert, wird der Zünd G3 Cutter mittlerweile auch zum Schneiden von Papier, Plastik und Folien eingesetzt. Dafür hatte Bum Art schon eine Maschine. Die Lasergravurmaschine wurde zum Schneiden von Plattenmaterial durch den Zünd G3 Cutter ersetzt. Im Jahr 2012 war der Cutter 23 Stunden am Tag im Einsatz. 

Modulares Konzept
„Dank des modularen Konzepts des Zünd G3 Cutters können wir jederzeit die Funktionalität erweitern. So haben wir kürzlich das Kiss-Cutting Tool KCT dazugekauft. Aber nach einem Jahr können wir sagen, dass wir noch nicht das volle Potential des Zünd G3 Cutters ausgeschöpft haben. Doch eines haben wir festgestellt: Wir können dem Zünd G3 Cutter immer und unter allen Umständen vertrauen.“ resümiert Saveli Bruskin.

www.bum-art.ru