ProboSign-4
Diese Seite teilen:
08.08.2018

Probo setzt auf Innovation und Schneidtechnologie von Zünd

Wer durch Hollands Nordwesten fährt, kann Probo, einer der europaweit grössten Druckdienstleister für Wiederverkäufer, nicht verfehlen. Vor den Toren der Stadt Dokkum gelegen, setzt Probo in neuen Produktionshallen auf eine breite Palette neuster Digitaldrucksysteme und 15 Flachbettcutter von Zünd. Rund 2200 Bestellungen werden hier täglich abgewickelt, bis zu 20'000 Dateien verarbeitet.

Automation ist ein Muss
Angesichts solcher Bestellmengen wäre es unmöglich, diese von Hand zu verwalten. Für eine sorgfältige und effiziente Auftragsverwaltung ist ein sehr hoher Automatisierungsgrad unumgänglich. Nur so können die fertigen Produkte rechtzeitig an die vielen Wiederverkäufer in den Benelux-Ländern versendet werden.
Im Gespräch erläutern Jordy de Jong, Product Owner und Mitglied des Marketing-Teams und Mirko Vrielink, Leiter des technischen Teams, was bei Probo in Bezug auf Prozessautomatisierung, Marketing und Entwicklung läuft. Der Innovationsstrom höre nie auf, erklärt Vrielink, der auch mitverantwortlich ist für die Anschaffung neuer Produktionstechnik und deren Integration in den Produktionsworkflow. «Unsere Mitarbeitenden werden im Zwei-Wochen-Rhythmus informiert werden, um welche Technologie es konkret geht, wo und wie sie eingesetzt wird».

Langeweile kommt nie auf
Die Kunden werden in diesen permanenten Informationsfluss miteinbezogen. So können die Wiederverkäufer noch besser mit bestehenden und neuen Produkten bedient werden. «Für uns erstreckt sich die Kette von der Innovation über die Produktion bis zum Kunden. Zuerst müssen wir die neuen technischen Möglichkeiten einer Investition kennenlernen. Dann müssen wir unser Team im Umgang mit einer neuen Anlage schulen und ihnen die technischen Möglichkeiten aufzeigen. In einem weiteren Schritt holen wir unsere Wiederverkäufer mit ins Boot und erklären ihnen, wie die Technik optimal eingesetzt werden kann.»

Schulung und Instruktion
Wie bereits erwähnt, werden Schulung und Instruktion der Bediener an den Produktionslinien sehr ernst genommen. Mirko Vrielink dazu: «Wir haben auf unseren Produktionslinien gegenwärtig 15 Zünd Cutter im Einsatz. Wir haben gemeinsam mit Zünd ein Schulungssystem für unsere Bediener entwickelt. Damit stellen wir sicher, dass die Anlagen so effizient wie möglich betrieben werden. Einige dieser Mitarbeitenden bezeichnen wir als «Gurus». Sie wurden intensiv geschult und können ihre Kolleginnen und Kollegen an den verschiedenen Zünd Cuttern unterstützen, damit diese letztlich selbstständig arbeiten und eigenständig Probleme lösen können. Ausserdem wechseln die Bediener im Rotationssystem jede Woche den Arbeitsplatz und sind damit in Sachen Produktionstechnik immer auf dem neusten Stand».

Hochautomatisierte Produktionslinien
Für den digitalen Zuschnitt setzt Probo fast ausschliesslich auf Schneidsysteme von Zünd. Alleine in der «Folien-Linie» sind mehrere Zünd G3 Cutter im Einsatz. Mirko Vrielink: «In diese Produktionslinie ist unter anderem ein neuer Zünd G3 Cutter L-2500 mit einer Tischverlängerung integriert. Diese erlaubt uns, geschnittene Teile weiterzubearbeiten, ohne den Zuschnitt unterbrechen zu müssen. Über die Cut Queue in der Bediensoftware Zünd Cut Center ZCC können wir die Aufträge intelligent kombinieren und damit Rüstzeiten und Makulatur reduzieren. Über die neue Over Cutter Camera OCC lesen wir die Registriermarken blitzschnell ein. Mit einer weiteren Kamera scannen wir über QR-Codes alle notwendigen Auftragsinformationen. Diese Linie ist so stark ausgelastet, dass wir demnächst einen weiteren baugleichen Zünd Cutter in Betrieb nehmen werden».

Für die Bearbeitung von Sandwichmaterialien, Acryl, Holz usw. sind drei Zünd G3 Cutter mit einer Arbeitsbreite von 2,3 m im Einsatz. Zwei davon sind mit dem 3,6 kW Router RM-L ausgestattet. Für den Druck von UV-Bannern und Soft Signage kommen nochmals vier weitere Digitaldrucksysteme zum Einsatz, der Zuschnitt erfolgt unter anderem auf einem Zünd G3 3XL-3200 mit einer Arbeitsfläche von 3200 mal 3200 mm.

Dienstleistungen für Wiederverkäufer
Über Probo.nl haben die Wiederverkäufer direkten Zugriff auf das breite Angebot an Druckerzeugnissen, viel mehr als sie auf ihren eigenen Anlagen produzieren könnten. Probo bietet Wiederverkäufern zudem nützliche Verkaufstools und Services. Zum Beispiel die Möglichkeit, einige der Zünd Cutter aus der Ferne zu bedienen. Probo hält auch Vorträge, organisiert Veranstaltungen und teilt ihr Know how über Probo Educate. Probo erweitert das bereits grosse Portfolio konstant. Dazu Jordy de Jong: "Wir sind mehr als ein Druckdienstleister. Wir bieten auch Logistikdienstleistungen an, um den Wiederverkäufern Endprodukte zu liefern, damit diese sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und Zeit als auch Geld sparen können."