Fachpack 22

Zünd auf der Fachpack 2022 – Zuschnittlösungen für die industrielle Fertigung

Digitalisierte und automatisierte Prozesse sind entscheidend für eine industrielle, standardisierte Fertigung. Zünd präsentiert auf der Fachpack 2022 in Nürnberg Lösungen, mit denen Verpackungshersteller ihre Fertigung wirkungsvoll automatisieren können.

Es gibt viele Möglichkeiten, seine Produktion zu optimieren und auf Effizienz und Rentabilität zu trimmen. Hierfür bietet Zünd vielseitige Automatisierungslösungen. Sie automatisieren und standardisieren die Aufbereitung von Druck- und Schneiddaten, unterstützen Verpackungshersteller bei der Produktionsüberwachung und -analyse oder vereinfachen ihnen die Entnahme von Schnittteilen und die Logistik.

Dass eine intelligent automatisierte Produktion auch KMU-Betrieben grosses Sparpotenzial bietet und potenzielle Fehlerquellen eliminiert, demonstriert Zünd auf seinem Messestand 438 in Halle 7A. So wird dem Fachpublikum etwa gezeigt, wie sich mit der Pick&Place Interface Option Roboter ansteuern und fertige Teile vollautomatisch entnehmen und an vordefinierten Stellen ablegen lassen. Die Materialhandlingslösung nennt sich Robot PortaTable 130 und besteht aus einem mobilen Ablagetisch und einem darauf montierten kollaborativen Roboterarm. Der Robot PortaTable 130 muss nicht eingezäunt werden und lässt sich schnell an einem anderen Zünd Cutter einsetzen. Auf der Messe wird der Robot PortaTable 130 an einem Zünd Cutter G3 M-2500 zum Einsatz kommen. Die automatische Bogenzuführung übernimmt ein Board Handling System BHS. Mit dem automatisierten Materialtransport wird die unbeaufsichtigte Abarbeitung grösserer Aufträge zur Routine. Auch Just-in-time-Kleinserien können auf diese Weise effizient abgearbeitet werden.

Für zusätzliche Effizienz in der Teileentnahme und der Auftragslogistik sorgt die Visualizing Option, die ebenfalls Bestandteil der Bediensoftware ZCC ist. Neben der visuellen Unterstützung des Bedieners bei der Teileentnahme bietet die Option die Möglichkeit, fertige Teile mittels Etikett zu kennzeichnen. Aufgedruckte QR-Codes sorgen für eine saubere und effiziente Logistik.
Wenn es darum geht, Optimierungspotenzial im Produktionsworkflow ausfindig zu machen, ist die webbasierte Monitoring- und Analysesoftware Zünd Connect unerlässlich. Sie erfasst die Schlüsselkennzahlen Leistung und Verfügbarkeit der eingebundenen Cutter und berechnet daraus die Gesamtanlageneffektivität (OEE). Zünd Connect spürt Effektivitätsverluste auf und liefert den Anwendern wichtige Indikatoren, die ihnen dabei helfen, den Zuschnitt weiter zu optimieren.

Für Livevorführungen dieser Softwarelösungen können sich die Messebesucher direkt an das Standpersonal wenden.