Wannenabroller_100

Smarter und automatisierter – Zünd lanciert den Wannenabroller 100

Zünd hat seinen Wannenabroller weiterentwickelt und mit neuen Funktionen noch smarter gemacht. Mit dem integrierten Querschneider, der intelligenten Steuerung und einem smarten Materialtransport bietet der neue Wannenabroller 100 einen hohen Automatisierungsgrad und höchste Effizienz im Textilzuschnitt.

Wie sein 2017 eingeführter und äusserst erfolgreicher Vorgänger rollt der Wannenabroller 100 dehnbare Textilien verzugs- und spannungsfrei ab. Die integrierte Materialfördersteuerung überwacht dabei die kontinuierlich die Stoffzuführung zum Cutter und regelt diese noch exakter als sein Vorgänger.

Herzstück des weiterentwickelten Rollentransportsystems ist der optionale, integrierte Querschneider. Er trennt die Textilbahn am Ende des Markers, während der Cutter noch mit dem Zuschnitt der Teile beschäftigt ist. Dadurch kann die Textilrolle bei laufender Produktion gewechselt und so bereits den nächsten Auftrag vorbereitet werden. Das Ergebnis sind drastisch verkürzte Rüstzeiten, insbesondere für Anwender, die häufig kurze Marker verarbeiten. Der Trennschnitt kann wahlweise manuell vom Bediener ausgelöst werden oder automatisch durch die Cuttersoftware erfolgen.

Auch die Steuerung wurde weiterentwickelt, ergonomisch wie technologisch. Dazu gehört ein vergrössertes Touchdisplay und neu kann der Wannenabroller von beiden Seiten her bedient werden. Weiter können für unterschiedliche Textilien die entsprechenden Parameter nun voreingestellt, abgespeichert und verwaltet werden.

Für ein ergonomisches Beladen verfügt der Wannenabroller 100 über die Möglichkeit, einen Schenkel der Wanne abzusenken. Bei der Materialförderung registriert eine Tänzerwalze kontinuierlich Schwankungen in der Bahnspannung. Bei Bedarf reguliert der Wannenabroller automatisch die Vorschubgeschwindigkeit. Diese ist zudem mit dem Cutter synchronisiert, was Materialspannung und Verzug zusätzlich minimiert. Der Wannenabroller kann Materialrollen nicht nur abwickeln, sondern auch aufrollen. So lassen sich Stoffbahnen nach Produktionsende problemlos wieder aufwickeln. Durch das straffe Aufwickeln entstehen kompakte Textilrollen für die einfache Einlagerung.

Wie bei seinem Vorgänger wird der Wannenabroller 100 über die Wanne mit bis zu 100 kg schweren Textilrollen beladen. Neu ist diese mit doppelt so vielen Transportbändern ausgestattet und sorgt so für ein optimiertes Abrollverhalten.

Für noch mehr Flexibilität etwa bei statisch geladenen, «klebenden» Textilien, sorgt eine optionale Abrolleinheit mit Kernaufnahme, mit welcher der Wannenabroller bei Bedarf aufgerüstet werden kann. Der Wannenabroller 100 ist ab sofort für die S3, G3 und D3-Cutterserien (Tischbreiten 1800, 2270 und 3210 mm) erhältlich. 

Wannenabroller_100
Der neue Wannenabroller 100 kann mit einem Querschneider ausgestattet werden. Er trennt die Textilbahn am Ende des Markers, während der Cutter noch mit dem Zuschnitt beschäftigt ist. Dadurch kann die Textilrolle bei laufender Produktion gewechselt und bereits der nächste Auftrag vorbereitet werden.