Zund Iberica

Zünd gründet Niederlassung in Spanien

Die Zünd Systemtechnik AG rückt noch näher an ihre Kunden auf der iberischen Halbinsel. Auf Anfang 2023 hat Zünd den langjährigen Vertriebspartner Sign-Tronic S.A. mit Sitz in Barcelona übernommen.

Seit Anfang 2023 ist die Sign-Tronic S.A. eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Zünd Systemtechnik AG und firmiert neu unter dem Namen Zund Ibérica. Sign-Tronic S.A. wurde 1990 gegründet und war seit 1994 offizieller Vertriebs- und Servicepartner der Zünd Systemtechnik AG. Zund Ibérica betreut zahlreiche Kunden in Spanien, Portugal und Andorra.

Als neuer CEO von Zund Ibérica fungiert Jordi Lorente. Er wird vorerst tatkräftig vom bisherigen Mitinhaber und Managing Director Flemming Jensen unterstützt. Rosa Miralles, ebenfalls Mitinhaberin, wird bei Zund Ibérica weiterhin in leitender Funktion tätig sein.

Zund Ibérica beschäftigt aktuell 15 Mitarbeitende. Mit mehr als 1000 installierten Cuttern ist Zund Ibérica auf dem iberischen Markt einer der erfahrensten Distributoren von digitalen Schneidsystemen sowie Software- und Workflowlösungen. Ein eigener Demoraum bietet Kunden und Interessenten die Gelegenheit, die vielfältigen Möglichkeiten digitaler Schneidtechnologie von Zünd vor Ort zu erleben. Die Mitarbeitenden sind ausgewiesene Experten in Beratung, Schulung, Installation und Service.

Der Name Zünd steht seit bald 40 Jahren für Schweizer Qualität, Zuverlässigkeit und technisch wegweisende digitale Schneidsysteme. Als Innovations- und Marktführer zugleich ist die Zünd Systemtechnik AG immer wieder Schrittmacher in der Entwicklung multifunktionaler Systemlösungen. Die nun elf eigenen Niederlassungen rund um den Globus sowie das weltumspannende Händlernetzwerk unterstreichen die internationale Ausrichtung des Schweizer Maschinenbauers.

Oliver Zünd, CEO der Zünd Systemtechnik AG: «Wir freuen uns sehr, Zund Ibérica in unserer weltweit tätigen Unternehmensgruppe willkommen zu heissen. Durch die enge Zusammenarbeit mit unserer neuen Tochtergesellschaft können wir das Geschäft in Spanien weiter stärken und den Kundenstamm ausbauen. Ich bin überzeugt, dass wir unseren spanischen Kunden auch weiterhin und vor allem langfristig die bestmögliche Betreuung bieten können. Mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen sowie der grossen Erfahrung unserer neuen Tochtergesellschaft wird es uns möglich sein, weiter zu wachsen und unseren Kundensupport weiter zu optimieren».