Newsletter

Zünd Connect Framework

Die Schneidcutter von Zünd Systemtechnik AG (nachfolgend Zünd), welche bei Ihnen eingesetzt werden, werden immer intelligenter. Die Zünd Cutter liefern wertvolle Informationen. Zünd Connect erhebt und übermittelt diese Informationen an Zünd, um Ihnen einen nachhaltigen Mehrwert zu bieten und um die Weiterentwicklung des Produktes sicherzustellen. Das vorliegende Framework beschreibt, wie dies funktioniert und bildet einen integralen Bestandteil des Endbenutzerlizenzvertrages.

1. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Sie verfügen über eine gültige Lizenz der ZCC-Software.
  • Mit Installation der ZCC-Software erklären Sie, dass Sie das vorliegende Framework gelesen, verstanden und akzeptiert haben und Ihre Einwilligung zur Übermittlung der Informationen erteilen. Falls Sie den Bestimmungen des vorliegenden Frameworks nicht zustimmen sollten, sind Sie nicht berechtigt, die Auswertungen des Zünd Connect auf der Plattform zu benutzen.
  • Für den Zugang zu den Auswertungen benötigen Sie einen gültigen Login.
  • Der entsprechende Computer verfügt über eine Verbindung zur Zünd Connect Cloud Plattform.

2. Welche Informationen werden wie lange erfasst und ausgewertet?

Es werden die Maschinen-Konfiguration und Informationen zur Verwendung des Cutters übermittelt. Letztere umfassen die Bearbeitungsschritte, Fehlermeldungen und die Job-Daten.
Nach der Deaktivierung der Übertragung werden keine Informationen mehr erhoben. Die bereits gesammelten Informationen werden gemäss Ziff. 6 und 7 aufbewahrt.

3. Wieso werden diese Informationen erfasst und ausgewertet?

Zünd nutzt diese Informationen, um die Produktivität und Auslastung des Cutters zu berechnen sowie mögliche Verbesserungspotentiale zu bestimmen. Ebenso verwendet Zünd die Daten für die Unternehmens-Kommunikation und, um Zünd Produkte gezielt zu optimieren und weiterzuentwickeln.
Die Aufbewahrung und Archivierung der Informationen ist Sache der Lizenznehmerin. Zünd übernimmt keine Garantie für die Aufbewahrung und Archivierung der Informationen.

4. Mit wem werden diese Informationen und Auswertungen geteilt und wer hat Zugriff auf die Informationen?

Zünd sichert absolute Vertraulichkeit zu und hält sich an den Grundsatz so wenig wie möglich – so viel wie nötig. Das bedeutet, dass Zünd nur mit denjenigen Personen Informationen teilt, für deren Tätigkeit sie nötig sind. Zünd gewährt jedem Kunden nur Zugang zu seinen eigenen Informationen und Auswertungen.
Der Zugriff auf die Informationen ist beschränkt. Die Informationen und Auswertungen der Cutter sind für folgende Personen zugänglich:

  • Ihre Mitarbeiter mit gültigem Login
  • Mitarbeiter der für Sie zuständigen und autorisierten Vertriebs- und Servicepartner
  • Mitarbeiter von Zünd, welche sich mit den IoT-Informationen befassen
  • Outsourcingnehmer von Zünd

5. Wie erfolgen die Übertragung und die Aufbewahrung der Informationen?

Die Übertragung der Informationen erfolgt über Ihr Netzwerk und das Internet. Zünd übermittelt die Informationen verschlüsselt mittels HTTPS. Zusätzlich wird die Verbindung zwischen dem Cutter und der Cloud mit einem Zertifikat geschützt. Durch die verschlüsselte Übertragung und das Zertifikat werden angemessene technische und organisatorische Massnahmen ergriffen, um ungerechtfertigte Zugriffe auf die Informationen zu verhindern. 

6. Wo und wie werden die Informationen aufbewahrt?

Die Informationen werden auf Servern in Europa oder den USA gespeichert und im Auftrag von Zünd weiterverarbeitet.
Zünd hat alle Outsourcingpartner sorgfältig ausgewählt, sorgfältig instruiert und kontrolliert sie sorgfältig. Die Outsourcingverträge sind detailliert und sauber formuliert. Die Outsourcingpartner dürfen die Informationen nur so verwenden, wie Zünd es auch dürfte. Sie sind den gleichen Pflichten unterstellt worden, u.a. auch der Vertraulichkeits- und der Informationssicherheitspflicht.

7. Wie lange werden die Informationen aufbewahrt?

Die Informationen werden so lange gespeichert wie es der Bestimmungszweck erfordert. Die direkt vom Cutter erhobenen Informationen werden dabei nicht länger als 1.5 Jahre aufbewahrt. Deren Auswertungen werden bis zu 3 Jahre aufbewahrt. Falls es die Weiterentwicklung von Zünd Connect erfordert, kann Zünd ohne Benachrichtigung diese Perioden anpassen.

8. Wann wird dieses Framework aktualisiert?

Zünd behält sich das Recht vor, dieses Framework regelmässig zu überprüfen, um es geltendem Recht und dem Stand der Technik anzupassen. Die aktuelle Version ist auf der Homepage von Zünd ersichtlich.

9. Informationsflüsse, Transparenz und Dokumentation

Zünd hat alle Informationsflüsse und Informationsbestände sauber dokumentiert. Diese können bei Bedarf bei Zünd eingesehen werden.

10. Wer ist die Kontaktperson für dieses Framework?

Wer ist die Kontaktperson für dieses Framework? Bei (An-)Fragen zu diesem Framework können Sie sich an privacy@zund.com oder an Zünd Systemtechnik AG, Industriestrasse 8, 9450 Altstätten, Switzerland, wenden. Zünd stellt die allfällige Weiterleitung von (An-)Fragen an die zuständige Tochterfirma sicher.