Zünd@Texprocess_22

Zünd@Texprocess 2022 – #LetsTalkWorkflow

Ein digitalisierter und automatisierter Produktionsworkflow ist entscheidend für die wirtschaftliche und standardisierte Textil- und Bekleidungsfertigung. Zünd präsentiert auf der Texprocess in Frankfurt Softwaretools für jeden Teilprozess des Textilzuschnitts im Zusammenspiel mit leistungsstarken, auf Effizienz getrimmten digitalen Schneidsystemen.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, seine Produktion zu optimieren und auf Effizienz und Rentabilität zu trimmen. Hierfür bietet Zünd vielseitige Automatisierungslösungen, die der Schweizer Gesamtlösungsanbieter für den Textilzuschnitt auf seinem Messestand C57 in Halle 8 vorstellt. Sie helfen, die Aufbereitung von Druck- und Schneiddaten zu automatisieren und zu standardisieren. Sie unterstützen bei der Produktionsüberwachung und -analyse, steuern den Zuschnitt und vereinfachen die Entnahme von Schnittteilen und die Logistik. 

Eine intelligent automatisierte Produktion bietet enormes Sparpotenzial und hilft, potenzielle Fehlerquellen zu eliminieren. So erfährt das Fachpublikum alles über MindCut Studio. Die modular aufgebaute Software enthält alle essenziellen Funktionen für jede Prozessphase der Textil- und Bekleidungsfertigung. Die Software erkennt etwa zuverlässig die Stoffmusterung und allfälligen Materialverzug, kompensiert diesen und verschachtelt die Schnittteile platz- und materialsparend auf dem Textil. Angesichts steigender Materialkosten ist die maximale Materialausnutzung von zentraler Bedeutung. Die Software bietet flexibel die passsende Variante für den Musterabgleich, unabhängig davon, ob das Textil gestreift, kariert oder digital bedruckt ist.
Für eine effiziente Teileentnahme müssen fertig geschnittene Teile schnell und eindeutig identifizierbar sein. Projizierte Farbcodes und Teileinformationen unterstützen den Bediener beim Absortieren. Und schliesslich wird auch die Teileentnahme mittels Projektion und Monitoranzeige visuell unterstützt.  

Zünd versteht es, digitale Schneidtechnologie mit modernsten Werkzeugen, intelligenten optischen Systemen und hocheffizienter Software zu leistungsstarken Komplettpaketen zu schnüren. Der Anwender bleibt dadurch maximal flexibel hinsichtlich Zuschnittsszenarien, Materialwahl und Lieferzeiten. 
Zünd Cutter sind fixer Bestandteil in integrierten Produktionsprozessen. Damit können Bekleidungs- und Möbelhersteller ihre Prozesse automatisieren und gleichzeitig den Datenfluss optimieren. Das Resultat sind markant höhere Durchsätze, tiefere Fehlerquoten und Arbeitskosten und am Ende eine deutlich gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit. Das Fachpublikum erlebt in Frankfurt den Zünd D3 Cutter, mit seinen zwei Produktionsbalken ein Meister der Effizienz und Performance. Mit seinem innovativen Doppelbalkensystem hat der D3 in Sachen Leistung neue Massstäbe gesetzt. Die zwei Balken können jeweils mit bis zu drei verschiedenen Modulen ausgerüstet werden, wodurch sich der Materialdurchsatz massiv erhöht. Die intelligente Cutter-Steuerung verteilt die Aufträge optimal auf die beiden Balken und sorgt so für maximale Produktivität.