Stapel_Wellkarton
Diese Seite teilen:
06.12.2018

Der digitalisierte Zuschnitt verschafft einen Wettbewerbsvorteil

Kyiv Cardboard and Paper Mill PJSC ist einer der grossen Player im globalen Verpackungsmarkt. In der Prototypenfertigung setzt sie seit Kurzem auf digitale Schneidtechnologie von Zünd. Mit der Digitalisierung des Zuschnitts sind die Entwicklungszeiten kürzer geworden, die Qualität der Prototypen unterscheidet sich durch nichts mehr vom späteren Serienprodukt.

Die Verpackungen, die in der Verpackungsabteilung der Kyiv Cardboard and Paper Mill PJSC entwickelt und später in Grossauflagen hergestellt werden, sind bei Markenartiklern rund um den Globus gefragt. Massgeblichen Anteil an dieser Erfolgsgeschichte trägt die unternehmenseigene Abteilung für Verpackungsentwicklung unter der Leitung von Andrey Savyuk. Seit Sommer 2018 setzt man für die Herstellung der Prototypen einen Zünd G3 Cutter ein. «Wir führen um die 500 Kunden in unserer Kartei», so Savyuk. «Die allermeisten von ihnen verlangen im Zuge einer Verpackungsentwicklung nach einen Prototyp, bevor sie in die Grossserie gehen. Ohne digitalisierten Zuschnitt könnten wir diese Kundenanforderung gar nicht mehr erfüllen.»

PJSC setze unternehmensweit ausschliesslich auf modernste Produktionsmittel europäischer Anbieter, erklärt Savyuk. Dazu zählt seit Sommer 2018 auch ein digitaler Flachbettcutter von Zünd. Dank dem Zünd Cutter können die Verpackungsentwickler die Vorzüge des digitalisierten Zuschnitts nun voll ausschöpfen: «Die Leistungsfähigkeit des Cutters und die Präzision im Zuschnitt erlauben es uns, die vielfältigsten Kundenwünsche sehr schnell umzusetzen, just in time und on demand sozusagen». Für die Datenaufbereitung und die Ansteuerung des Cutters setzt PJSC die Bediensoftware Zünd Cut Center ZCC ein. Kurzfristige Änderungen, wie sie in der Prototypenherstellung häufig vorkommen, lassen sich im ZCC sehr schnell vornehmen. Die Entwicklungszeit für eine Verpackung konnte damit nochmals deutlich reduziert werden: «Mit seiner offenen und modularen Bauweise verschafft uns der Zünd Cutter einen echten Wettbewerbsvorteil in der Prototypenfertigung. Der Zünd Cutter kann bei Bedarf sehr einfach mit zusätzlichen Bearbeitungsmethoden erweitert werden.»

1969 gegründet ist PJSC heute einer der weltweit grössten Karton- und Papierhersteller. Die Fabrik mit 2500 Beschäftigten gehört zur österreichischen Pulp Mill Gruppe und produziert in Obukhiv in der Nähe von Kiev jedes Jahr um die 240'000 Tonnen beschichteten Karton, Wellpappe und Papiere. Dazu kommen weitere 70'000 Tonnen in Form von Hygieneprodukten wie Toilettenpapier, Servietten oder Taschentücher. Und PJSC stellt auch selbst Verpackungen her, jährlich alleine 300 Millionen Quadratmeter Wellpappenverpackungen, was etwa der Hälfte der gesamten Fläche der Ukraine entspricht.

Bildunterschrift: PJSC stellt auch selbst Verpackungen her, jährlich alleine 300 Millionen Quadratmeter Wellpappenverpackungen.