Halftone
Diese Seite teilen:
21.08.2015

Halftone Die Makers senkt mit einem Zünd Cutter S3 M-800 die Produktionszeit um mehr als 70 %.

Geschäftsfelder erweitern

Das indische Unternehmen Halftone Die Makers begann 1999 als Druckvorstufenbetrieb. Heute stellt Halftone auf drei Plattenbelichtern Druckformen für unterschiedliche Druckverfahren her. Mit der Investition in eine digitale Bogendruckmaschine erschlossen sich die Vorstufenspezialisten kürzlich ein neues Geschäftsfeld. Ein weiteres neues Tätigkeitsfeld ist die Herstellung von Stanzformen für die Verpackungsindustrie. Um die dazu verwendeten Stanzgummis effizient zuschneiden zu können, investierte Halftone Anfang 2015 in einen Zünd Cutter S3 M-800.

Produktionszeit um über 70% reduziert

In der Evaluationsphase lag der Fokus auf der Leistungsfähigkeit und dem modularen Aufbau des Cutters, erklärt Murali Nandyala: „Wir haben uns Lösungen anderer Anbieter angeschaut. Letztlich hat uns die einzigartige Produktivität des Zünd Cutters begeistert und überzeugt.“ Seit der Investition in den neuen Zünd Cutter konnte Halftone die Lieferzeiten bereits massiv verringern. Die Leistungsfähigkeit des S3 M-800 resultiert zudem in deutlich kürzeren Durchlaufzeiten, ein weiteres Anforderungsmerkmal von Halftone. „Mit dem neuen Hochleistungscutter können wir die Produktionszeit pro Auftrag um über 70 % senken – mit entsprechend positiven Auswirkungen auf die Kostenrechnung“. Für den S3 M-800 sprachen neben dessen Wirtschaftlichkeit auch seine Vielseitigkeit in Bezug auf Materialauswahl und Anwendungsmöglichkeiten.

Vielseitig und modular

Das modulare Baukastensystem und die grosse Auswahl an Hochleistungswerkzeugen in Kombination mit modernsten Materialhandlingystemen erlauben es, einen Zünd Cutter an spezifische Anforderungen anzupassen. Halftone setzt den S3 M-800 mittlerweile auch für Folienanwendungen ein. Als Schneidunterlage wird dafür die speziell für Kiss-Cut- Anwendungen geeignete Acryl-Vakuumplatte verwendet. Weiter plant das Unternehmen, den Zünd Cutter mit einem Fräsmodul aufzurüsten, um damit Rillmatrizen aus Pertinax herzustellen.

Murali Nadyala, Firmeninhaber: „Unsere Wahl fiel auf den S3 M-800, weil die Marke Zünd in unseren Augen für Präzision, Qualität und Zuverlässigkeit steht.“

www.halftonediemakers.com