D3-2XL-3200-Projectionsystem
Diese Seite teilen:
16.01.2018

Zünd für den effizienten Lederzuschnitt

Zünd präsentiert sich vom 20. bis 22. Februar 2018 auf der Simac in Mailand. Der Schweizer Hersteller zeigt seine neusten Entwicklungen im Bereich digitaler und hochmodularer Zuschnittlösungen für die Schuh- und Lederwarenindustrie. Zünd Cutter machen die Produktion effizienter und flexibler, sind äusserst wirtschaftlich und erhöhen damit die Rendite.

Zünd zählt zu den weltweit führenden Anbietern integrierter digitaler Zuschnittlösungen. Vom 20. bis 22. Februar präsentiert Zünd auf der Simac (Halle 18, Stand H42/K47) sein komplettes Spektrum digitaler Zuschnittlösungen. Die hochmodularen, automatisierten Schneidsysteme bieten höchste Schnittqualität, Vielseitigkeit und Produktivität für alle Anwendungen in der Lederbearbeitung. Als Teil eines kompletten digitalen Workflow-Systems, einschliesslich des Softwarepakets MindCut Studio, optimieren die Cutter von Zünd die Lederbearbeitung von der Erfassung der Lederhäute bis zum softwaregestützten Absortieren.

Zuschnittlösungen von Zünd verändern die Prozesse in der arbeitsintensiven Schuhherstellung nachhaltig. Sie sind konsequent auf die automatisierte und digitalisierte Produktion ausgerichtet. Damit produzieren Hersteller mehr Schuhe bei geringerem Zeitaufwand, verkürzen die Markteinführungszeiten markant und optimieren den Materialverbrauch. Hinzu kommt, dass Zünd Cutter aufgrund ihrer einzigartigen Modularität eine Vielzahl verschiedener Materialien mit unterschiedlichen Werkzeugen verarbeiten.

Die fortschreitende Digitalisierung im Lederzuschnitt bedingt einen barrierefreien Datenfluss. Mit dem Softwarepaket MindCut Studio ist der Anwender perfekt gewappnet für die hohen Anforderungen in einem anspruchsvollen Markt. Die Software optimiert vollautomatisch Schneidkonturen und stimmt die Schneidpfade optimal auf das Material und die eingesetzten Werkzeuge ab. Das integrierte Nesting verschachtelt die Schnittteile automatisch auf dem Leder und sorgt damit für eine optimale Materialausnutzung. Angesichts steigender Lederpreise und der begrenzten Verfügbarkeit ist die optimierte Materialausnutzung ohne Kompromisse bei der Qualität die Basis des digitalisierten wirtschaftlichen Lederzuschnitts. Der Zeitaufwand für den Zuschnitt ist ein weiterer matchentscheidender Faktor. Zünd bietet mit dem D3 Cutter eine hochproduktive Lösung. Mit seinem Doppelbalkensystem, das jeweils bis zu drei Werkzeugmodule gleichzeitig antreiben kann, ist der D3 in der Lage, ganze Lederhäute doppelt so schnell zuzuschneiden als eine Zuschnittlösung mit einem Balken. In Kombination mit der Projektionslösung zur Visualisierung der Schnittteile und MindCut Studio ist der Zünd D3 Cutter die ideale Lösung für den hochproduktiven automatisierten Lederzuschnitt.

Die Zuschnittlösungen von Zünd überzeugen auch hinsichtlich der Gesamtbetriebskosten. Zünd Cutter schwingen bei den kostenrelevanten Faktoren oben aus. Durch ihre hohe Wertbeständigkeit ist die Abschreibung sehr tief, ihre Zuverlässigkeit minimiert den Wartungsaufwand und Ausfallzeiten. Der hohe Automatisierungsgrad eines Zünd Cutters senkt zudem die Lohnkosten.